Logo: ARGE Pilates West

Matwork Ausbildung

Ausbildung zum/zur Pilates Matwork Trainer:in

Die Matwork Ausbildung basiert auf der von Joseph Pilates entwickelten Methode und integriert neue Erkenntnisse der Sportwissenschaften und Rehabilitation. Daraus ergibt sich ein wirkungsvoller Ansatz, der besonders auf die individuelle Körperwahrnehmung, den Aufbau von Zentrumsstabilität, eine natürliche Ausrichtung der Wirbelsäule und verbesserte Beweglichkeit abzielt.

Voraussetzung: Für die Ausbildung sind mindestens 15 Stunden Pilates Eigenerfahrung notwendig und vorzuweisen. Die Ausbildung ist für Pilates Begeisterte, Physiotherapeut:innen, Fitness- & Personal-Trainer:innen, Sportlehrer:innen, Hebammen, Tänzer:innen sowie Trainer:innen im Spitzen- und Leistungssport geeignet.

Teilnehmer:innenzahl: Wir legen großen Wert auf persönliche Betreuung, deshalb ist die Ausbildung mit 14 Personen begrenzt.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Die ARGE PILATES WEST ist ein anerkanntes, zertifiziertes Ausbildungsinstitut des Pilates Verband Austria. Um Mitglied beim Verband zu werden, müssen neben der Basisausbildung (Module 1 - 4) auch alle Aufbaumodule absolviert werden.

Folder ARGE PILATES WEST "Wir sind Pilates, du auch?".pdf

 

Für die Ausbildung gelten die aktuellen Corona-Regelungen. 

Die nächste Ausbildung startet am 9./10. September 2022.

WICHTIG: Im Kalenderjahr 2023 wird es KEINE Matwork Ausbildung geben. Ab 2024 werden wir ein verändertes Ausbildungssystem anbieten. 


Inhalt der Module

Modul 1
Im ersten Modul beschäftigen wir uns mit der Geschichte der Pilates Methode, tasten uns über die Pilates Prinzipien und den ersten relevanten anatomischen Fakten zu den Pre-Pilates-Exercises vor. In Eigenarbeit soll der erste Teil des Übungsrepertoires erlernt, erfahren und verbalisiert werden.

Modul 2
Das zweite Modul führt uns über eine Einheit Beckenbodentraining nach dem BeBo® Konzept und Vertiefung der anatomischen Kenntnisse zu den Pilates-Basic-Exercises. Auch diese werden interaktiv erarbeitet. Ebenso stehen progressiver Trainingsaufbau und Grundlagen von Methodik und Didaktik auf dem Stundenplan, um die Basis für ein sinnvolles Unterrichten zu legen.

Modul 3
Im dritten Ausbildungsmodul werden neben der Wiederholung des Übungsrepertoires die eigenen Fähigkeiten als TrainerIn im Vordergrund stehen. Taktiles Anleiten, Modifikationen der Übungen für verschiedene Haltungstypen oder mögliche körperliche Einschränkungen, sowie Reflektion von Lehrauftritten sollen Sicherheit im Unterrichten geben. Das Durchführen von Haltungsanalysen dient zum Vertiefen von Anatomie, Haltungstypen und biomechanischen Zusammenhängen.

Modul 4 Prüfungstag
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und zwei praktischen Teilen. Schriftlich werden die Inhalte der vorangegangenen Module und das Lehrskriptum abgefragt. Didaktische und methodische Fertigkeiten werden in Einzel- und Gruppenlehrauftritten überprüft. Die praktische Prüfung ist wie ein Fachgespräch aufgebaut. Dabei können die Trainer:innen das Gelernte nochmals vertiefen und werden fachkundig reflektiert. Der Prüfungstag ist eine wichtige Lerneinheit der Ausbildung. Bei Prüfungsantritt müssen die Teilnehmer:innen den Nachweis üder die Hospitationsstunden erbringen und die ausgearbeiteten Stundenbilder vorlegen.

Hospitation & Selbsttraining

Zwischen den Basismodulen sind folgende verpflichtende Lern- und Vertiefungseinheiten zu absolvieren und nachzuweisen:
  • 15 Hospitationstunden,
  • 10 Stunden Selbstraining bei einem/r geprüften Pilates Trainer:in,
  • 10 Stunden Unterrichtspraxis als Pilates Trainer:in mit Proband:innen und
  • 15 Stunden Studium von empfohlener Fachliteratur.

Aufbaumodule

Alle Aufbaumodule könen einzeln gebucht werden.

  • Back to the Roots
  • Hands On - Korrigieren, aber richtig!
  • Additional Exercises mit Pilates Roller, Thera Band, Magic Circle
  • Gesunde Wirbelsäule
  • Beckenbodentraining
  • Erste Hilfe Kurs und
  • Update your trainer skills.
 
Zwischen den Fortbildungsmodulen sind folgende verpflichtende Lern- und Vertiefungseinheiten zu absolvieren und nachzuweisen:
 
  • 10 Stunden Erstellung von Stundenbildern bzw. Trainingsprogrammen,
  • 10 Stunden Studium von Fachliteratur und
  • 10 Stunden Hospitation bei einem/r geprüften Pilates Trainer:in

Alle Termine findest du unter Fortbildung .

Kurskosten

Die ausgewiesenen Preise sind Bruttopreise, d.h. inklusive 20% Umsatzsteuer.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB für die Pilates Matwork Ausbildung:

  1. Anmeldung: Jede an uns gemailte Anmeldung ist sofort verbindlich, der/die Klient:in bucht seine/ihre Ausbildung unter Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  2. Kurskosten: Im Preis ist die Teilnahme an der Ausbildung enthalten. Unterkunft und Anreise sind selbst zu organisieren. Ein Unkostenbeitrag für etwaige Unterlagen zum Seminar ist bei Bedarf einzurechnen. Die Kursgebühr ist spätestens 7 Tage nach Erhalt der Rechnung zu überweisen, ansonsten erlischt die Anmeldung. Eine fixe Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge.

  3. Änderungen: Die ARGE PILATES WEST hat das Recht, Termine von Kurseinheiten sowie Zeitablauf oder Referent:innenbesetzung aus gegebenen Anlaß zu verändern oder zu stornieren.

  4. Stornierungen: Bei schriftlicher Stornierung der gebuchten Ausbildung bis 30 Tage vor dem ersten Kursmodul wird die Kursgebühr abzüglich Bearbeitungsgebühr von Euro 30,- zurückerstattet. Bei Stornierung von Tag 29 bis 21 vor Kursmodul werden 50% der Kursgebühr abzüglich Bearbeitungsgebühr von Euro 30,- zurückerstattet. Bei späteren Stornierungen sowie bei krankheitsbedingter Abwesenheit werden keine Kosten zurückerstattet.

  5. Haftung: Die ARGE PILATES WEST, die Gastreferent:innen und die Inhaber:innen der Veranstaltungsräume haften nicht für Personen- oder Sachschäden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der/die Teilnehmer:in bestätigt durch die Anmeldung zudem, dass die Fortbildung freiwillig und auf eigene Verantwortung, bei körperlicher und geistiger Gesundheit angenommen wird.

  6. Copyright: Der/die Teilnehmer:in am Kurs darf die ihm übereigneten Unterlagen nur für sich privat benützen. Jegliche geschäftliche oder sonstige Benützung unterliegt dem Copyright der ARGE PILATES WEST.

Hygiene-Maßnahmen wegen Corona/Covid19

Folgende Hygiene-Maßnahmen sind bis auf Widerruf in allen Ausbildungs- und Fortbildungsstätten der ARGE PILATES WEST gültig:

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten der Räumlichkeiten.
  • Hände desinfizieren.
  • Matten und Trainingsgeräte vor und nach Benutzung desinfizieren. 
  • In Trainingsbekleidung erscheinen.
  • Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Geräten und Matten.
  • Eigenes Handtuch als Auflage für die Matte verwenden. 
  • Getränke und Verpflegung selbst mitbringen.

Für offene Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Stornoversicherung

Stornoversicherung für alle Ausbildungen und Fortbildungen:

  1. Die Stornoversicherung wird über die Europäische Reiseversicherung abgewickelt. Die ARGE PILATES WEST ist nicht Anbieter der Stornoversicherung. Im Stornierungsfall müssen Sie sich direkt an die Europäische Reiseversicherung wenden.  
  2. Die Höhe der Prämie belauft sich auf 5,5% des Kurs- bzw. Seminarpreises. Die Mindestprämie pro Abschluss beträgt Euro 5,- .
  3. Zusätzlich gebuchte Reiseleistungen wie z. B. Hin- und Rückreise mit öffentlichem Verkehrsmittel oder Unterkunft können mitversichert werden, wenn sie innerhalb von maximal 48 Stunden vor Kurs-/Seminarbeginn und bis maximal 48 Stunden nach Kurs-/Seminarende liegen. Bitte wählen Sie diesfalls die Prämie für den Kurs-/Seminarpreis zuzüglich eventuell gebuchter Nebenleistungen und Fahrtkosten.
  4. Besteht der Kurs/das Seminar aus mehreren Blöcken/Modulen, können alle Blöcke/Module auch gemeinsam versichert werden, sofern diese gemeinsam gebucht werden und alle Blöcke innerhalb eines Jahres stattfinden.
  5. Was ist im Versicherungsfall zu tun? Wenn Sie den Kurs/das Seminar nicht antreten können oder abbrechen müssen, stornieren Sie bitte unverzüglich beim Kurs-/Seminar- veranstalter und verständigen Sie gleichzeitig das Service Center der Europäischen (per Fax, Post, E-Mail oder Online-Schadensmeldung). Geben Sie dabei folgende Daten bekannt: Vor- und Zuname, Adresse, Kurs-/Seminartermin, Storno/Abbruchdatum und -grund, Buchungsbestätigung und Versicherungsnachweis. Bei Erkrankung/Unfall lassen Sie sich bitte ein detailliertes ärztliches Attest/Unfallbericht ausstellen – verwenden Sie dazu das Schadensformular. Legen Sie die Krankmeldung bei der Sozialversicherung und die Bestätigung über verordnete Medikamente bei. Das Schadensformular können Sie telefonisch, per Fax, Post oder E-Mail anfordern oder von unserer Internetseite herunterladen.
  6. Homepage der Europäischen Reiseversicherung: https://www.europaeische.at/veranstaltungen/kursseminarkongress-stornoschutz
  7. Infoblatt der Europäischen Reiseversicherung: https://service.europaeische.at/doc/de/Informationsblatt_KursSeminarKongress-StornoSchutz-IPID-KSKSS_2021-DE-001.pdf
  8. Infoblatt zur Versicherungsdeckung bei COVID19: https://service.europaeische.at/doc/misc/InformationCOVID19-Reisen_ins_Ausland-deu.pdf
  9. Leistungsbeschreibung: https://service.europaeische.at/doc/de/Leistungsbeschreibung_KursSeminarKongress-StornoSchutz-PIB-KSKSS_2021-DE-001.pdf 
  10. Versicherungsbedingungen: https://service.europaeische.at/doc/de/Versicherungsbedingungen_KursSeminarKongress-StornoSchutz-AVB-KSKSS_2021-DE-001.pdf
  11. Adresse & Service Center: Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, A-1220 Vienna
    Service Center: 
    Telefon: +43/1/3172500-73930
    Fax: +43/1/3199367
    E-Mail: info@europaeische.at
    Online-Schadensmeldung unter www.europaeische.at

Ausbildungsorte

Pilates- & Bewegungszentrum Telfs, Niedere Munde-Straße 9, 6410 Telfs oder

Pilates Studio Innsbruck, MotionRooms, Bachlechnerstraße 46, 6020 Innsbruck

Offene Fragen?

Maria Felsner-Scheiring +436766053964 oder maria@pilates-zentrum.at 

Anna Maria Müller +436504147674 oder arge@pilates-west.at

Ausbildungsarchiv

Hier gehts zum Ausbildungsarchiv!

Datenschutzrichtlinien Zoom-Online-Ausbildungen

Datenschutzhinweise für Zoom-ONLINE Ausbildungen der ARGE PILATES WEST

Wir möchten dich nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom informieren.

Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen das Tool Zoom für die Durchführung von Online-Seminaren. Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von Online-Seminaren steht, ist die ARGE PILATES WEST.

Hinweis:
Sobald du die Internetseite von Zoom aufrufst, ist der Anbieter von Zoom für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von Zoom jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von Zoom herunterzuladen.

Du kannst Zoom auch nutzen, wenn du die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten (Passwort) zum Meeting direkt in der Zoom-App eingeben.

Wenn du die Zoom-App nicht nutzen willst oder kannst, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die du ebenfalls auf der Website von Zoom findest.

Welche Daten werden verarbeitet?
Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten du vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Seminar machst.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Du hast ggf. die Möglichkeit, in einem Online-Seminar die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von dir gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Seminar anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon deines Endgeräts sowie die Daten von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Du kannst die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem Online-Seminar teilzunehmen bzw. den Seminar-Raum zu betreten, mußt du zumindest Angaben zu deinem Namen machen.

Umfang der Verarbeitung
Wir verwenden Zoom, um Online-Seminare durchzuführen. Wenn wir Online-Seminare aufzeichnen wollen, werden wir dir das vorab transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird dir zudem in der Zoom-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Seminars erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn du bei Zoom als BenutzerIn registriert bist, dann können Berichte über Online-Seminare (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Empfänger / Weitergabe von Daten
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Seminaren verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachte bitte, dass Inhalte aus Online-Seminaren wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit KundInnen, InteressentInnen oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere EmpfängerInnen: Der Anbieter von Zoom erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Zoom vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union
Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von Zoom einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von Online-Seminaren nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z.B. Kanada oder Japan genutzt werden.

Datenschutzbeauftragter
Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Du erreichst diesen wie folgt:
Manfred Mühlmann, Hunoldstraße 12, 6020 Innsbruck, E-Mail: muehlmann@synapse.or.at

Deine Rechte als Betroffene/r
Du hast das Recht auf Auskunft über die dich betreffenden personenbezogenen Daten. Du kannst dich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden. 

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von dir verlangen, die belegen, dass du die Person bist, für die du dich ausgibst. 

Ferner haben hast du ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit dir dies gesetzlich zusteht.

Schließlich hast du ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Löschung von Daten
Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zu erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Du hast das Recht, dich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Änderung dieser Datenschutzhinweise
Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. 

Stand: 20. November 2020

Quelle: https://www.datenschutz-guru.de/muster-datenschutzhinweise-zoom/


BeBo® Gesundheitstraining

Beckenbodenkurse für KlientInnen und Ausbildungen zum/zur Beckenboden-KursleiterIn


Pilates Club

Einfach online Pilates lernen.